Endgegner LSF

Das Vorlesungsverzeichnis hat schon so manchen Studi zur Verzweiflung gebracht. Aber keine Sorge - wir helfen euch dieses Wirrwarr zu verstehen. Wenn man es einmal verstanden hat, dann ist es auch nicht mehr so gruselig.

Wofür brauche ich das LSF?

Zunächst sind im LSF alle Veranstaltungen der Uni Heidelberg aufgelistet, und das rückblickend bis zum Wintersemester 05/06. Durch einen Klick auf "Veranstaltungen" oben links und dann auf "Vorlesungsverzeichnis" kannst du diese einsehen. Vergewissere dich, dass du das passende Semester oben rechts ausgewählt hast. Du kannst dich also dort informieren, welche Veranstaltungen die Uni bzw. die Fakultät im kommenden bzw. diesen Semester anbietet. In bestimmten Zeiträumen kannst du dann auch über Veranstaltungen belegen und dich für Prüfungsleistungen anmelden. (Mehr dazu aber später). Des Weiteren kannst du dich im LSF mit deiner Uni ID und deinem Passwort anmelden und deine Studienbescheinigungen runterladen, den Semesterbeitrag bezahlen, die Stundenplanfunktion nutzen (welche derzeit nicht funktioniert), einsehen zu welchen Prüfungen oder Veranstaltungen du angemeldet bist und dein Transscript of Records herunterladen (Das ist ein Dokument mit den Leistungen, die du bisher im Studium erbracht hast. Bei Bewerbungen, z.B. für ein Praktikum, wird aber meist ein offizielles Transscript verlangt. Dafür wendest du dich am besten an das Prüfungssekretariat).

Klick dich einfach mal durch - falsch machen kannst du eigentlich nichts 😀

 

 

Das LSF bietet dir die Möglichkeit ganz leicht einen Stundenplan zu erstellen. Dazu gibt es hier eine Anleitung mit Bildern:

Beleg und Anmeldefrist

Wenn du Veranstaltungen besuchen möchtest gibt es zwei wichtige Fristen, die einzuhalten sind: Die Belegfrist und die Anmeldefrist. Wenn ihr die Fristen nicht verpassen willst, dann meldet euch hier für unseren Fachschaft Email-Verteiler an, um immer Up-to-Date zu sein.

ACHTUNG: Für Erstsemester gilt nur die Anmeldefrist, weil ihr während der Belegfrist noch nicht an der Uni eingeschrieben seid. (Keine Panik an dieser Stelle - ihr könnt trotzdem Veranstaltungen besuchen!)

Die Belegfrist

Sie dient dazu

  • den Dozent:innen einen Überblick zu verschaffen wie frequentiert die Veranstaltungen sein werden und
  • euch die ersten Informationen über die entsprechende Veranstaltung zukommen zu lassen.

Deshalb ist das Belegen auch so wichtig. Nur dann bekommt ihr Infos von den Dozent:innen. Ihr sagt mit dem Belegen Parktisch: "Ich möchte hier teilnehmen". Die Belegfrist endet meistens am Anfang eines neuen Semesters. Wie funktioniert das also mit dem Belegen von Veranstaltungen? Die folgenden Bilder werden das Rätsel lösen:

Für Erstsemester: Da ihr noch nicht offiziell an der Uni seid, wenn die Belegfrist für das Wintersemester läuft, schreibt ihr den Dozent:innen, deren/dessen Veranstaltung ihr besuchen möchtet eine höfliche Email mit eurem Uni-Mail-Account. Entweder es sind noch Plätze frei oder ihr werdet auf eine Warteliste gesetzt.

 

Die Anmeldefrist

  • Sie ist eigentlich die wichtigere unter den beiden Fristen und läuft nach der Belegfrist meist so ca. zwei Monate und ist in unserem Kalender vermerkt.
  • Indem du dich für Veranstaltungen zur Prüfungsleistung anmeldest bekommst du, wenn die Veranstaltung abgeschlossen ist und du alle erforderlichen Leistungen erbracht hast (also z.B. eine Hausarbeit verfasst), Leistungspunkte gutgeschrieben, die brauchst du, um den Abschluss zu machen.
  • In BiWi bekommst du in den meisten Seminaren 6 LP.
  • Wenn du dich für eine Prüfungsleistung einer Veranstaltung anmeldest, solltest du sie vorher belegt haben oder durch eine Mail wissen, dass du einen Platz hast.

Auch hier geben die folgenden Bilder Aufschluss darüber wie das Anmelden funktioniert.
(Da die Anmeldefrist zur Zeit noch nicht läuft, ist diese Bilderserie noch nicht komplett, Stand: 08.10.21 | Die Anmeldefrist läuft, die Bilderserie wird noch ergänzt, Stand 07.12.21)